Drucken

Erst die Biber, dann die Bienen

2014 07 17 HebelschuleAm Lehrbienenstand informierte sich am 17. Juli 2014 eine Klasse der Hebelschule aus Rhina über die Honigbienen. Zuvor hatten die 22 Schülerinnen und Schüler, zusammen mit ihrem Klassenlehrer und betreut von Herrn Philipp vom Schwarzwaldverein, den ganz in der Nähe wohnenden Bibern einen Besuch abgestattet.

Das Thema Honigbiene war schon im Schuluntericht behandelt worden und so konnten die Schüler Theorie und Wirklichkeit miteinander vergleichen. Die ganz Mutigen (vor allem die Mädchen!) fanden Gefallen daran sich eine echte Biene über den Arm laufen zu lassen. Natürlich war diese Biene ein stachelloser Drohn. Nach dem Probieren, von mit Wald- und Blütenhonig bestrichenen Brötchen, warteten einige schon ungeduldig darauf, dass endlich ein Bienenvolk geöffnet wurde. Hier konnte noch einmal Honig probiert werden, diesmal kam er aber ganz frisch und warm aus der Wabe. Nach der Besichtigung des Schaukastens, der Klotzbeute und dem Wildbienenstand begab sich die Klasse auf den Heimweg.